Archiv der Kategorie: Artikel

Wozu assoziative Techniken, wenn es doch Google gibt?

Warum sollte man sich die Mühe von assoziativen Techniken wie einer ABC-Liste machen, wo es doch heutzutage Google gibt? Begriff eingeben, Return-Taste drücken, fertig. Das ist doch viel einfacher!

Einfacher vielleicht, aber es macht Sie nicht intelligenter:

  1. Vorhandene Gedächtnisspuren wollen benutzt werden. Wenn das nicht geschieht und möglichst viel in die digitale Welt ausgelagert wird, dann werden die Spuren immer „dünner“ und sind schließlich verschwunden, das nennt man auch Vergessen. Man kann sich das Weiterlesen

Wissens-ABC zum Thema Ähnlichkeit

Aus den über die Kommentarfunktion eingegangenen Begriffen und meinen eigenen hatte ich zunächst eine Liste zusammengestellt. Diese Liste habe ich nun angereichert, d.h. ich habe einige Begriffe durch Erläuterungen ergänzt. Man muss nicht jeden Begriff erklären, aber bei dieser Arbeit habe ich folgende Feststellungen gemacht:

Es gibt Assoziationen, die

  • den quantitativen Aspekt hervorheben: Paar, Verdoppelung, Hundertschaft
  • den zeitlichen Aspekt betrachten: Klon kann im Gegensatz zum Zwilling zeitversetzt leben
  • einen wertenden Gesichtspunkt hervorheben: Kopie, Fälschung, Duplikat, Ebenbild
  • das Maß an Ähnlichkeit bezeichnen: Ebenbild, Gleichheit, Homogenität, Angleichung, Einzigartigkeit

Außerdem haben sich folgende Fragen ergeben: Weiterlesen

Die ABC-Liste in der Praxis

ABC-ListeZum dem Begriff Ähnlichkeit habe ich eine ABC-Liste erstellt, weil ich hierzu gerade arbeite. Dadurch kann ich das Thema fassen und es tun sich einige Gedanken auf, die ich sonst nicht hätte. Ich bin mir sicher, dass man noch mehr Begriffe finden kann. Nur: Mir fallen keine mehr ein. Deshalb starte ich einen Versuch und bitte Sie: Haben Sie noch Ideen? Was fällt Ihnen zu dem Begriff ein? Welche Assoziationen haben Sie? Woran denken Sie? Weiterlesen

Psst! Ich bin’s. Der Text!

Meine Autorin wollte gerade beginnen an mir zu arbeiten, als sie etwas davon murmelte, dass es heute vergleichsweise heiß und sie vergleichsweise müde sei. Sprachs und war auf dem Sofa verschwunden. Jetzt schnarcht sie leise vor sich hin und ich muss sehen, wie ich hier zurande komme. Ich finde das ein bisschen ärgerlich, denn ich habe mich schon darauf gefreut, ein ernst zu nehmender Text zu werden. Jetzt werde ich wohl im Vergleich zu den anderen Artikeln eher bescheiden aussehen.

Vorhin, da hatte sie so ein rotes Buch in der Hand. Es hieß „Der Rahmen. Ein Blick des Gehirns auf unser Ich“ von Ernst Pöppel. Ja, so was interessiert sie. Aber kaum liest sie fünf Zeilen, Weiterlesen

Boltanski spielt ?!

In Christian Boltanskis Webshop (www.christian-boltanski.com) kann man 10 monatlich erscheinende Videos zum Preis von 120 Euro erwerben. Eine Vorschau ist nicht möglich, der Kunde kauft, wie Matthias Weiß in seinem Artikel Boltanskis Abo-Falle beschreibt, „die Katze im Sack“.

Meiner Meinung nach handelt es sich dem Design nach, nicht um einen herkömmlichen, für kommerzielle Zwecke gedachten Shop (sh. hierzu meinen Artikel Boltanskis unbekannte Seite). Vielmehr sehe ich Elemente des Spiels verwirklicht, die aber nur für den Autor, also Boltanski, gelten. Boltanski – ein Spieler? Weiterlesen