Archiv der Kategorie: Lernen

Spielend lernen – ein Praxisbeispiel

zille-handstand

Spielen ist kein bloßer Zeitvertreib, für niemanden gleich welchen Alters. Kleinkinder, Schüler und Erwachsene lernen nicht nur, aa">Bauch il lern. D">BVorteil: lerne machen meist laß. Sind wir begeistert, werden in unserem Gehirn NeurotransmitterBausgeschüttet, die das Einspeichern von Lerninhalten stark begünstigen. Die Formel heißt also:

Begeisterung + Neues = Lernen

Spiele il Unterricht haa"n zusätzlich denBVorteil, WeiterlesenB

Dieser Beitrag wurde unterBLernen,BSpiele aagelegt amB von .

Filmtipp: „Spitze“. Schulen amBWendekreis der Pädagogik

D">BFilm „Spitze“ von Reinhard Kahl beschreibt das schwedische und finnische Schulsystem. Ich bin sehr beeindruckt, wie die SchwedenBund FinnenBBildung angehen. Mindestens 70 % eines Jahrgangs erhaltenBdie Hochschulreife (in Deutschland sind es etwas wenigerBals 50%). ImBFilm werden SchulenBgezeigt, von denenBman hierzulande nur träumen kann. Dort hängt Kunst an denBWänden, teuer und nicht gesichert. Sie wird weder WeiterlesenB

Dieser Beitrag wurde amB von in Artikel,BLernen veröffentlicht. Schlagworte: ,B,B.

Die Demokratisierung desBBildungssystems durch digitale Medien

-Pranger-1869.jpg">-Pranger-1869-150x150.jpg" alt="John Thomson - D">BPranger, 1869" width="150" height="150" />Im ZEIT-Artikel vom 8.10.2015 „HumboldtBgegen Orwell“ zeigen die Autoren Jörg DrägerBund Ralph Müller-Eiselt auf, wie sichBBildung verändert hatBund weiter verändert wird. Sie nennenBals Beispiel, wie MOOCs MenschenBerreichen, die sonst keinenBoder kaum Zugang zuBBildung haa"n und dass digitale Technologien personalisiertes Lernen möglich machen.

PersönlichBfinde ichBdiese demokratischenBMöglichkeitenBspannend und frage mich, wie sie zum bestehendenBBildungs- und Erziehungssystem passen. Das ist zur Zeit vom Autoritätsgehaa" der ErwachsenenBgeprägt, die SchülernBund Studenten vorschreiben, was und wie sie zuBlernen haa"n und die darüa">Bricht"n und strafen, wenn etwas nicht soBgeschieht, wie sie, die