Maulwürfe für die Bibliothek retten

Die Mai-Ausgabe der Zeitschrift Impulse befasst sich in ihrem Leitartikel mit dem Thema Gamification. Darin wird ein Digitalisierungs-Projekt der finnischen Nationalbibliothek erwähnt. Die Fehler der OCR-Erkennung wurden mit Hilfe zweier Crowdsourcing-Games korrigiert.

Bei dem Spiel „Mole Hunt“ werden dem Spieler zwei Begriffe angezeigt und er muss so schnell wie möglich entscheiden, ob die Begriffe gleich sind. Dadurch werden fehlerhafte Worte im archivierten Material entdeckt.

Bei „Mole Bridge“ müssen die Spieler die Worte, die am Monitor erscheinen, in korrekter Schreibweise eintippen. Mit ihren richtigen Antworten bauen sie damit den Maulwürfen eine Brücke über den Fluss.

Die Spiele sind sehr erfolgreich. Im Schnitt, so Impulse, arbeitete jeder Spieler neun Minuten für die Nationalbibliothek.